Im nahezu vollbesetzten Bärensaal konnte der 1. Vorsitzende Günter Schwarz die zahlreich erschienenen Mitglieder zur Hauptversammlung begrüßen. Sein besonderer Willkommensgruß galt den anwesenden Jubilaren,  dem Bezirksvorsitzenden Albrecht Bacher, Frau Traute Theurer der Vorsitzenden des Dach- verbandes Natur und des Bietigheimer Obst und Gartenbauvereins mit ihrem Ehemann Rainer, sowie dem 2. Vorsitzenden Dieter Münzenmaier mit seiner Frau Inge vom Schwäbischen Albverein Bietigheim.

Das Totengedenken an die im vergangenen Jahr 7 verstorbenen Mitglieder zeigte, wie nahe Freud und Leid beieinander liegen.
Im Anschluss konnten zahlreiche Mitglieder vom 1.Vorsitzenden zusammen mit dem Bezirksvorsitzenden für ihre langjährige Mitgliedschaft und Treue zum Verein geehrt werden.
Für 25 Jahre Vereinszugehörigkeit: Emma Aman, Bruno Kirn, Dieter Münzenmaier entschuldigt hat sich: Christian Spreuer.
Für 40 Jahre Doris Kastner, Karin und Gerd Naumann entschuldigt: Marlene Albers.
Für 50 Jahre bzw. für 60 Jahre haben sich entschuldigt Brigitte und Hans Dieter Maurer.

Mit dem Ehrenzeichen in Bronze für ihre jahrelange Tätigkeit in der Vorstandschaft wurden geehrt: Elfriede Jung und Anneliese Bauer sowie der Wegewart Gerhard Grüdl. Allen Geehrten ein ganz herzliches Dankeschön!

Anschließend ging der 1.Vorsitzende in einem Rückblick auf das vergangene Wanderjahr ein, in dem die  Fröhlichkeit, Geselligkeit und kameradschaftliches Wandern im Vordergrund standen. Für alle Teilnehmer wurde treu dem Motto „Für jeden etwas“ geboten, man musste es nur annehmen.
Dem Bericht der Rechnerin Elfriede Jung konnte entnommen werden, dass der Verein trotz steigender Kosten noch auf einer soliden finanziellen Basis steht. Der anschließende Bericht der Kassenprüfer ergab eine einwandfreie Kassenführung, so dass die Entlastung des 1. Vorsitzenden und der Rechnerin einstimmig durch den Bezirksvorsitzenden ausgesprochen werden konnte.
Dem Bericht der Fachwarte Wege, Gerhard Grüdl, Wolfgang Meier und Wolfgang Wachter konnte entnommen werden, welch arbeitsintensiver Einsatz für eine wandersichere Wegeausschilderung notwendig ist.
Der Bericht des Fachbereiches Wandern durch Wolfgang Meier informierte über eine hohe Teilnehmerzahl an den vielseitigen Aktivitäten, den zurückgelegten Wanderkilometern sowie auf ein unfallfreies Wanderjahr.
Getreu dem  Slogan „Mit Bus und Bahn, wandern von Anfang an“ führten die Wandertouren in die schönsten Wanderregionen des Schwabenlandes.
Bei den anschließenden Wahlen konnten leider nicht alle vakanten Ämter neu besetzt werden, es war das Amt des 1.Vorsitzenden, des Schriftführers, der Öffentlichkeitsarbeit und der Heimatpflege.
Neu als Rechner wurde Dieter Gaiser einstimmig gewählt, sowie die seitherigen Rechnungsprüfer. Somit muss nun eine Außerordentliche Mitgliederversammlung einberufen werden, von der das weitere Bestehen der Ortsgruppe abhängt. Hoffen wir, dass sich noch alles zum Guten wendet.

Mit Zustimmung der anwesenden Mitglieder wurde der seitherige 1. Vorsitzenden Günter Schwarz zum „Ehrenvorsitzenden der Schwarzwaldvereins – Ortsgruppe Bietigheim-Bissingen“  durch den 2. Vorsitzenden Wolfgang Wachter ernannt, verbunden mit dem Dank für sein unermüdliches Engagement als Wanderführer, Wanderwart, 2. Vorsitzender und 1. Vorsitzender. Ein Dank auch an seine Frau Edith, welche immer wenn nötig, ihm zur Seite stand.

Im Anschluss verteilte Wanderwart Wolfgang Meier die Wanderleistungsabzeichen in Form der kleinen handgestrickten Wandersöckchen an die fleißigsten Wanderfreunde/innen vom vergangenen Jahr. Ein Dank, verbunden mit einem kleinen Präsent an die Strickerin Elfriede Jung.

Mit dem Dank an die  Anwesenden für ihr Erscheinen und dem gemeinsam gesungenen Schlusslied endete die diesjährige Hauptversammlung.

W.Wachter